https_twitter.com_FreeMickJenkins

Have you ever heard of…

Mick Jenkins

Er ist einer der vielen Newcomer aus Chicago. Jenkins wird in Alabama geboren, zieht aber schon bald nach Chicago, da seine Mutter an Lupus (Anmerkung: Die selbe Krankheit die den großen J Dilla das Leben kostete) erkrankt. Zum Texte schreiben kommt er durch eine Poesiegruppe am College. Um bei einem Wettbewerb an der Universität Beats by Dre Kopfhörer zu gewinnen, fängt er an zu rappen. Die begehrten Kopfhörer gewinnt er zwar nicht, findet jedoch gefallen am Musik machen.

2012 erscheint sein Debütmixtape “The Pursuit of HappyNess: Mickalascage“. 2013 veröffentlicht Jenkins sein zweites Tape “Trees & Truths“. Kurz darauf kommt es zu der Kollaboration “Crossroads” mit den beiden Durchstartern aus Chicago Chance the Rapper und Vic Mensa.

Im August 2014 gelingt ihm mit seinem neuesten Werk “The Water[s]” der Durchbruch, auf welchem auch Joey Bada$$ mit einem Feature vertreten ist.

Kurz nach dem Release erscheint “Rain“, ein Track der es wohl nicht auf das Tape geschafft hat. Produziert wurde der Song von dem momentan gehypten Kaytranada, der dafür  Ann Peeble`s “I can´t stand the rain” sampled.

Zu guter Letzt die Videos von unseren Favoriten aus “The Water[s]“.