10991291_786646384763140_2102819979168857188_n

Sample Slam in der Glockenbachwerkstatt

Der Begriff Poetry Slam ist dem Großteil der Deutschen zwischen 18 und 28 seit Internet-Phänomenen wie Julia Engelmann  und Patrick Salmen geläufig. Wenn du schreiben und noch besser, etwas gekonnt vortragen kannst, dann stellst du dich auf eine Bühne und versuchst dein Publikum für circa 5 Minuten mit deinem Auftritt zu fesseln. Ein ähnliches Prinzip verfolgt auch Münchens erster Sample Slam. Der Unterschied besteht darin, dass man sich nicht Wörter, sondern Samples an den Kopf wirft.

Als Sample bezeichnet man eine meist kurze Aufnahme eines Musikinstruments, oder ein kurzer Teil eines gesamten Songs. Besonders in der elektronischen Musik und im Hip Hop benutzen Künstler Samples der verschiedensten Art um ihren Beats und Rhythmen einen besonderen Touch zu verleihen. Man kann sich das wie einen Legobaukasten vorstellen und jedes Sample hat seinen eigenen Klang und seine eigene Funktion. Es kann nur die Aufnahme einer Bassdrum sein oder der Loop von einem ganzen Gitarrenriff. Ein Beispiel ist das legendäre Wu Tang Clan Album “Enter the Wu-Tang Clan (36 Chambers)” in dem Ausschnitte aus verschieden Martial Arts Filmen zur Untermalung der Beats benutzt wurden.

Soweit die Musiktheorie. In der Glockenbachwerkstatt können am 19. März  talentierte Musiker ihr Können unter Beweis stellen. Jedem Teilnehmer wird das gleiche Paket an Samples bereit gestellt und er oder sie fertigt dann damit ein Live-Set an, dass er  vor Publikum performt. In Dresden hat das Ganze schon sehr gut funktioniert.

An alle Kreativen Köpfe da draußen, nimmt euren Mut zusammen und wendet euch bei Interesse an das Team von Sample Slam München. Für Zuschauer kostet der Abend faire 6 Euro. Wer mal einen Auftritt der etwas anderen Art erleben möchte ist hier an der richtigen Adresse.